Announcement

Collapse
No announcement yet.

Hilfe für Anfänger

Collapse
X
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Hilfe für Anfänger

    Hallo Zusammen

    Ich wäre Dankbar über ein paar Tipps von euch, welche schon länger mit DVDFab arbeiten.
    Es geht mir darum, dass ich gerne meine DVD Sammlung auf mein NAS (Synology) kopieren würde. Aus Platzmangel und auch, damit ich die Filme daheim auf dem iPhone, iPad direkt ansehen kann.

    Was ist dabei die beste Methode? Ich lese dabei immer von MP4, MKV Formaten oder die komplette DVD als ISO? Nur möchte ich, dass ich alle Filme auch wirklich ohne Probleme auf meinen Geräten abspielen kann.

    Um ein paar Tipps wäre ich froh

  • #2
    Meine Meinung: Nur Hauptfilm als ISO

    bei allen anderen wird mir zuviel umkonvertiert....
    Ergebnis>der Film ruckelt.
    (nur die Frage, ob deine Hardware das abspielen kann)
    ansonsten bietet Fab für viele Geräte schon eine vorauswahl.
    Ob dann mit mp4 oder mkv >ausproieren was besser läuft.
    Last edited by D300; 06-05-2017, 05:28 PM.

    Comment


    • #3
      Meine Meinung:

      DVDs nur komplett und unkomprimiert als ISO. Kein Umkonvertieren, keine Verluste dadurch. Einfach mit DVDFab DVD Copy zu erstellen. Die üblichen Player spielen eine DVD-ISO mit voller Menüuntersützung, d.h. es funktioniert wie die eingelegte DVD im Hardwareplayer. Dadurch auch eventuell interessantes Bonusmaterial problemlos nutzbar. Mit max. 8GB pro DVD ergibt das 125 DVDs pro 1TB-Festplatte. Bei einem kleinen NAS mit beispielsweise 16TB kann man da schon eine stattliche DVD-Sammlung zur Verfügung halten, ohne mit den DVD-Scheiben am Hardwareplayer jonglieren zu müssen.

      BDs sind da ein wenig aufwändiger. Die üblichen Player spielen keine oder nur sehr unzureichend BD Menüs ab. Daher kopiere ich BDs zunächst komplett und unkomprimiert als BD-Filesystem. Kein Umkonvertieren, keine Verluste dadurch. Filesystem einfach mit DVDFab BD Copy zu erstellen.

      Mit verschiedenen Mitteln versuche ich danach, die Playlisten für den Hauptfilm und das Bonumaterial zu ermitteln. Benötigt man nur den Hauptfilm, bekommt man diesen in der Regel im DVDFab BD Ripper vorab ausgewählt. Von dort lässt sich dann der Hauptfilm und das gewünschte Bonusmaterial rippen. Als Formatwahl steht bei mir MKV Passthrough als 1. Wahl. Kein Umkonvertieren, keine Verluste dadurch. Aber auch andere Vorgehensweisen sind möglich.

      Den Hauptfilm hole ich mit Clown BD als BD-ISO aus dem BD-Filesystem, indem ich bei Clown BD die entsprechende MPLS-Playlist auswähle (wird in DVDFab BD Ripper angezeigt). Als Sprache kommt bei mir Deutsch und Englisch als Audio- und Untertitel dazu. Auch die eventuell vorhandenen Tonspuren mit dem Kommentar des Regisseurs etc. Bonusmaterial rippe ich mit DVDFab BD Ripper in MKV (MKV Passthrough). Auch hier Deutsch und Englisch als Audio- und Untertitel. Sowohl BD-ISO ohne Menü und nur mit einem Videotrack als auch MKV-Dateien werden von den üblicher Playern abgespielt.

      Wird Seamless branching auf der BD genutzt (Beispiel: Avatar in 3 unterschiedlich langen Versionen auf einer BD) oder gibt es parallele Videospuren (Star Trek TOS original/remastered), so erstelle ich für jede Version eine BD-ISO ohne Menü mit nur dem jeweiligen Videotrack als Inhalt.

      Bei handelsüblichen BDs kommen so bis zu 45GB an Daten zusammen. Viele Filme bringen es aber auch nur auf Dateigrößen von 20-25GB für den Hauptfilm. Für die 3 Avatar-Versionen kommen nach dieser Methode allerdings 3BD-ISOs mit knapp 110GB zusammen. Da muss das NAS vielleicht etwas größer ausfallen. Funktioniert aber auch. Und kein jonglieren mit BDs am Hardwareplayer. Und kein Herumärgern mit langsamer BD-Erkennung im Player. Nachteil: Features wie BD Live oder Bildergalerien funzen nicht.

      Comment


      • #4
        und bei NAS wie zum Beispiel den meisten Modellen von SYNOLOGY funktioniert weder MKV noch DTS oder höher....

        Comment


        • #5
          Originally posted by twingo999 View Post
          und bei NAS wie zum Beispiel den meisten Modellen von SYNOLOGY funktioniert weder MKV noch DTS oder höher....
          ???

          Ich habe ein Synology NAS und dort liegen MKV und ISOs (DVD/BD) mit oftmals auch DTS. Und die kann mein Fantec-Player allerbestens abspielen. Sowohl MKV-Files als auch DTS-Ton.

          Womit ich allerdings nicht rumhampele, sind solche Pakete auf dem NAS wie z.B. Video Station, um den Film (schlimm) auf ein Tablet oder (schlimmer!) auf einem Smartphone zu streamen. Das geht ja gar nicht - HD-Auflösung auf Bildschirmen in Postkartengröße. Womöglich dann noch 5.1 DTS Mehrkanal über einen einzelnen mickrigen Ohrstöpsel, der im schlimmsten Fall auch noch weiß ist...

          Comment

          Working...
          X